Akupunktur

Die Akupunktur (lat: acus = Nadel, punctio = das Stechen) ist ein Teilgebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin. Von allen Therapieverfahren der fernöstlichen Medizin hat sie sich am weitesten im westlichen Gesundheitssystem durchgesetzt und weiterentwickelt. Ihr besonderer Vorteil: Sie ist nicht nur wirkungsvoll, sondern weitgehend frei von Nebenwirkungen. "Auch bei langer Anwendung gibt es keinerlei schädliche Spätfolgen", sagt Teresa Grotkopp, Heilpraktikerin und zertifizierte Akupunkteurin. Sie lernte den Umgang mit den feinen Nadeln in einer der angesehensten Schulen der Welt auf Hawaii.

 

Im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Internationale Expertenkommission mehr als 40 Krankheitsbilder erfasst, bei denen Akupunktur Erfolg verspricht – darunter Allergien, Heuschnupfen, rheumatische Beschwerden und viele Schmerzerkrankungen. "Doch Akupunktur lässt sich auch im Business hervorragend nutzen, um die Konzentration, Motivation und Leistungsfähigkeit zu steigern", sagt die Expertin. 

 

DAS ZIEL: Durch die Reizung von bestimmten Punkten auf den Meridianen kann der Energiefluss reguliert werden – dadurch werden Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert, ein Zuwenig oder im Gegenteil ein Zuviel von Yin (passiv, empfangend) und Yang (aktiv, gebend) kommt wieder ins Gleichgewicht. 

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Diese Energie, in der Traditionellen Chinesischen Medizin Qi genannt, zirkuliert im Idealfall in einer perfekt abgestimmten, dynamischen Balance von Geben und Nehmen durch das sogenannte Meridiansystem. Schwachstellen und Krankheiten entwickeln sich dort, wo unsere inneren Regulationskräfte nicht (mehr) zu unseren Gunsten funktionieren.  


DER WEG: Durch die Akupunktur wird über die Meridiane ein Heilreiz ausgelöst. Diese verlaufen wie ein Autobahnnetz mit Abzweigungen zu den jeweiligen Organen von Kopf bis Fuß durch den ganzen Körper. Sie funktionieren wie ein körpereigenes Schleusensystem: Wenn irgendwo ein Stau entsteht – was in einem Bereich des Körpers zu einem Zuviel an Energie führt und in einem anderen Bereich zu einem Zuwenig – kann ein Akupunkteur den Fluss dieser Energie mithilfe von Akupunkturnadeln an genau definierten Punkten harmonisieren.

 

DIE 5-ELEMENTE-LEHRE & IHRE 365 PUNKTE


Der Meridian wird in der TCM nicht als isoliertes Gebilde, sondern als Teil eines Systems angesehen, das in die sogenannte 5-Elemente Lehre eingeordnet wird.
Eine der grundlegenden Annahmen der TCM besteht darin, dass auf diesen bestimmten Energiebahnen insgesamt 365 Akupunkturpunkte angeordnet sind. Die Punkte sind mit einem oder mehreren Organen oder Körperteilen verbunden und können diese demzufolge beeinflussen. Treten Störungen an einem Akupunkturpunkt auf, hat das auch Einfluss auf das Organ oder den Körperteil, das bzw. der mit diesem Punkt verbunden ist. Bei der klassischen Akupunktur werden Nadeln gesetzt, möglich sind aber auch die Reizung der Punkte durch Wärme (Moxibustion) oder durch Druck mit dem Finger oder mit einem Stift (Akupressur). Dank der Weiterentwicklung der Akupunktur im Westen entstanden moderne Verfahren wie Laserakupunktur und Punktsuch-Techniken.


Manchen Menschen ist der Gedanke an das „Stechen“ unangenehm oder sogar unerträglich. Jedoch werden in der Regel nur sehr feine Nadeln verwendet, daher ist eine Akupunkturbehandlung gut zu ertragen. Mit anderen Worten: Das Setzen einer Akupunkturnadel tut in der Regel weitaus weniger „weh“ als eine Injektion. Auch Kinder ab ca. 8 Jahren können mit Akupunktur behandelt werden. Bei ihnen werden spezielle, noch dünnere Nadeln eingesetzt. Für noch jüngere Kinder oder auch hochempfindliche Erwachsene bietet sich die völlig schmerzlose moderne Akupunkturbehandlung mit Laser an.

 


Mehr Informationen: www.akupunktur.de

Expertin Teresa Grotkopp

MfM USER

AKTUELL

SCHILDDRÜSE

Der große Report: Prof. Dr. Henning Dralle über Schilddrüsenchirurgie & die Macht der Krebsgene

NEWS

REFERENZEN

BODY & SOUL

ÄRZTE OHNE GRENZEN

WORKSHOPS

Tweets von Medizin für Menschen @MedfuerMenschen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reichelt & Reichelt, Hamburg 2014